Qualität
Herkunft
Gewinnung
Aufbereitung
Speicherung
Verteilung
Wasserschutzgebiete
Versorgungssicherheit
Preise
Installateure
Häufige Fragen
Wasserspartipps
Ansprechpartner
Bauherrenmappe

Symbol Wasser

Speicherung

Wasservorrat der Stadtwerke Straubing

Tiefbehälter

Im Wasserwerk stehen der Saugbehälter mit 1000 m³ und der Tiefbehälter mit 6000 m³ zur Verfügung. Jeder der beiden Behälter besteht aus zwei Kammern. Im Saugbehälter sind Quartär- und Tertiärwasser noch getrennt; in der gemeinsamen Leitung zum Tiefbehälter werden sie im Verhältnis 1:1 gemischt.

 

 

 

Wasserturm Straubing

Der Wasserturm mit einem Inhalt von 900 m³ dient wegen seines geringen Fassungsvermögens vorwiegend zum Druckausgleich und als Führungsgröße für die Regelung der Hauptpumpen. Erbaut wurde der Wasserturm 1922 auf einem 12,50 m breiten Betonfundament. Mit seinen 70 cm dicken Mauern erreicht er eine Höhe von 65 m. Der Wasserspiegel liegt 45 m über Gelände.

1922 lag der durchschnittliche Tages-Wasserverbrauch der Stadt Straubing bei 1700 m³, während 2003 8000 m³ verbraucht wurden. Die Tagesverbräuche schwanken zwischen 5.000 m³ und 13.500 m³ je nach Witterung, Außentemperatur und Jahreszeit.

Seite drucken
Zurück